Sunday Inspiration

Ein Paket für DICH – Wellness für DEINE Seele

Wenn im Außen viel aufwühlende, negative Energien sind, schaffe ich mir ganz bewusst meine eigene kleine WohlfühlOase. Hier meine bewährtesten und buntgemischten Alltagshelfer. Vielleicht ist auch was für Dich dabei?

Aromatherapie

Ich nutze die Öle sowohl in meiner Arbeit als auch privat. Feine Alleskönner!

Relaxbad aus Ölen

Der selbstgemischte Badezusatz fördert gesunden Schlaf und entspannt bei Angst und Unruhe. Ätherisches Lavendelöl gilt in der Aromatherapie als Alleskönner, steigert das seelische Wohlbefinden und unterstützt die Hautregeneration. Der fruchtig-warme Duft der Orange ist einer der beliebtesten Zitrusdüfte. Er wirkt ausgleichend und beruhigt die Sinne.

WAS BRAUCHST DU DAZU?

ZUTATEN & UTENSILIEN

100 g Meersalz
10 Tropfen Lavendel fein bio
5 Tropfen Orange bio

ZUBEREITUNG

SCHWIERIGKEITSGRAD: ANFÄNGER

Ätherische Öle in einen Glastiegel tropfen und schwenken, so dass die Glaswände benetzt sind. Meersalz hinzugeben. Glas verschließen und gut schütteln.

ANWENDUNG

Für ein Vollbad 4 EL der Mischung in das Badewasser geben oder 2 EL für ein Fußbad verwenden.

(Rezept von Primavera gibt es hier zum Downloaden: Rezept Primavera

Inspiration für Geist und Seele

Fragen, die man sich selber immer wieder aufs Neue stellen darf.

Oriah Mountain Dreamer

Die Einladung

Es interessiert mich nicht, wovon Du Deinen Lebensunterhalt bestreitest.

Ich möchte wissen, wonach Du Dich sehnst und ob Du es wagst,
davon zu träumen, Deine Herzenswünsche zu erfüllen.

Es interessiert mich nicht, wie alt Du bist.

Ich möchte wissen, ob Du es riskieren wirst,
verrückt vor Liebe zu sein, vernarrt in Deine Träume,
in das Abenteuer, lebendig zu sein.

Es interessiert mich nicht, welche Planeten in welcher Konstellation zu Deinem Mond stehen.

Ich möchte wissen, ob Du die Mitte Deines Leids berührt hast,
ob Du durch Verrat, den Du im Leben erfahren hast,
aufgebrochen und offen geworden
oder geschrumpft bist und Dich verschlossen hast vor Angst und weiterem Schmerz.

Ich möchte wissen, ob Du dasitzen kannst mit Schmerz
– meinem oder Deinem eigenen –
ohne irgendeine Bewegung der Ausflucht,
ohne den Schmerz zu verbergen, ohne ihn verschwinden zu lassen, ohne ihn festzuhalten.

Ich möchte wissen, ob Du mit Freude dasein kannst
– meiner oder Deiner eigenen –
ob Du mit Wildheit tanzen und zulassen kannst,
daß Ekstase Dich erfüllt bis in die Fingerspitzen und Zehen hinein,
ohne jene Vorsicht, in der du dich in acht nimmst,
realistisch bist und dich an die Begrenzung des Menschendaseins erinnerst.

Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte, die Du mir erzählst, wahr ist.

Ich möchte wissen, ob Du jemanden enttäuschen kannst, um zu Dir selbst ehrlich zu sein,
ob Du es erträgst, daß Dir deshalb jemand Vorwürfe macht
und Du trotzdem Deine eigene Seele nicht verrätst.

Ich möchte wissen, ob Du treu sein kannst und zuverlässig.

Ich möchte wissen, ob Du Schönheit sehen kannst, auch dann, wenn es nicht jeden Tag schön ist
und ob Du in Deinem Leben einen göttlichen Funken spürst.

Ich möchte wissen, ob Du mit Mißerfolg leben kannst
– mit Deinem und meinem –
und immer noch am Ufer eines Sees stehen und “Ja“ zum Vollmond rufen kannst.

Es interessiert mich nicht, wo Du lebst oder wieviel Geld Du hast.

Ich möchte wissen, ob Du nach einer kummervollen Nacht voller Verzweiflung aufstehen kannst
–ausgelaugt und mit Schmerzen –
und trotzdem tust, was getan werden muß für Deine Kinder oder andere Menschen.

Es interessiert mich nicht, welche Schulausbildung Du hast oder wo und bei wem Du studiert hast.

Ich möchte wissen, ob Du mit mir in der Mitte des Feuers stehen und nicht zurückschrecken wirst.
Ich möchte wissen, was Dich von innen aufrecht erhält, wenn alles andere wegfällt.

Ich möchte wissen, ob Du mit Dir selbst alleine sein kannst
und ob Du wirklich die Leute magst, mit denen Du Dich in Zeiten der Leere umgibst.

Oriah Mountain Dreamer (im Mai 1994, http://www.oriahmountaindreamer.com)
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Jena Ilka Frey

Fragen fürs Tagebuch oder Journal

Wenn Du vor 100 000 Zuschauern eine Rede über ein Thema Deiner Wahl halten müsstest, worüber würdest Du sprechen?

Wer sind momentan die drei oder vier wichtigsten Personen in Deinem Leben? Wer waren diese Menschen vor zwei Jahren?

Glaubst Du, Du musst was leisten, um etwas wert zu sein?

Was würdest Du sofort tun, wenn Du keine Angst vor Fehlern hättest?

Welches Lob hatte den größten Einfluss auf Dich, und wie genau hat es Dein Leben beeinflusst?

Wann hast Du das letzte Mal jemanden ein Kompliment gemacht, über das er/sie sich richtig gefreut hat?

Was hast Du heute Gutes für jemanden getan?

3 tolle Dinge, die Du heute erlebt hast?

Statt negativen News und egozentrischen Sozialen Medien

Musik zum Verweilen und bei sich ankommen

Ich wünsche Dir ein wundervolle, zentrierte Woche mit DIR!

Herzensgrüße zu Dir!

Heike

Kommentar verfassen